SMED / Reduzierung von Rüstzeiten

SMED = Single Minute Exchange of Die (Werkzeugwechsel im einstelligen Minutenbereich)

Entwickelt wurde das Verfahren von Shigeo Shingō, der als externer Berater maßgeblich an der Entwicklung des Toyota-Produktionssystems (TPS) beteiligt war. Umsetzung: In mehreren iterativen Schritten wird die Rüstzeit erst durch organisatorische und später durch technische Maßnahmen verbessert. Zur Minimierung der Kosten ist es wichtig, dass die Schritte in der vorgegebenen Reihenfolge durchlaufen werden. Die Erfahrung ist, dass jeder Schritt jeweils zu einer Reduzierung der Rüstzeit von 50 bis 60 % (in Bezug auf den vorherigen Schritt) führt. Größere Investitionen werden dadurch, wenn überhaupt, erst zu einem sehr späten Zeitpunkt getätigt (Quelle: Wikipedia SMED)

Ziel der Schulung ist es, Grundlagenkenntnisse zur Anwendung der Methode SMED zur Reduzierung der Rüstzeiten und Senkung von Beständen zu erlernen.

Inhalte

  • Warum ist die Reduzierung von Rüstzeiten wichtig?
  • Ziele und Vorteile von Rüstzeiten
  • Was ist Rüstzeit?
  • Was ist SMED?
  • Stufen der SMED Methode
  • Phasen und Umsetzung in der Praxis

Projekt vorbereiten

Team und Ziele für Projekt festlegen

Schulung der Beteiligten zur Methode SMED

SMED läuft in folgenden Schritten ab

Trennung von internen und externen Rüstvorgängen

Überführung von internen in externe Rüst­vorgänge

Optimierung interner & externer Rüst­vorgänge

Beseitigung von Justierungs­vorgängen

Übernahme in andere Fertigungs­prozesse